Type and press Enter.

Neu hier? Alles zu Kaffee!

6 Tipps, wie Kaffee unseren (Corona-) Alltag verschönern kann

Mensch mit Laptop in Café

Wenn du wissen möchtest, wie du dir mit Kaffee deinen Corona-Alltag verschönern kannst, dann bist du hier genau richtig!

Gerade jetzt, wo es durch Ausgangsbeschränkungen und mehr Home-Office weniger räumliche Trennungen von Privat- und Arbeitsleben gibt, verschwimmen die Bereiche unseres Alltags zu Hause immer mehr.

Sich Möglichkeiten zum Entspannen und Abschalten zu schaffen, wird für uns darum immer wichtiger.

Seit Corona verbringen wir deutlich mehr Zeit zu Hause. Das heißt aber nicht, dass wir weniger Kaffee trinken. Nur die Örtlichkeit hat sich geändert. Statt im Café oder im Büro trinken wir unseren Kaffee nun Zuhause.

Kaffee am Arbeitsplatz mit Laptop und Handy

Der Kaffeekonsum legte Angaben zufolge 2020 sogar um 1,5 Prozent zu. Das heißt, dass jeder Deutsche nun täglich 20 Tassen Kaffee mehr trinkt, insgesamt 168 Liter pro Jahr.

Kaffee ist also weiterhin großer Bestandteil unseres Alltags. Er verliert aber durch Routinen an Besonderheit, ist für viele sogar zur Nebensächlichkeit geworden. Obwohl Kaffee so viel zu bieten hat.

Wie wir eine alte Tradition wieder zu etwas Besonderem machen und wie wir uns mit dem Thema Kaffee auch in der Freizeit beschäftigen können, kannst du in den folgenden 6 Tipps nachlesen.

#1 (Virtueller) Kaffee-Klatsch mit Freunden

Längst hat der virtuelle Kaffee-Klatsch Einzug in die deutschen Haushalte gefunden. Trotzdem heißt das für viele nicht, dass sie den virtuellen Coffee-Talk mit dem Café-Besuch gleichsetzen würden.

Beim kurzen Hallo zwischen Tür und Angel, dem Austausch der wichtigsten Infos und News, kommt nämlich oftmals wenig Café-Gefühl auf.

Nicht weniger gestresst geht es deshalb anschließend in den nächsten Arbeits-Call. Wir erleben zwar seit einem Jahr eine Entschleunigung, was unser Privatleben angeht. Das heißt oftmals aber nicht, dass der Zeitdruck oder das Arbeitspensum nachgelassen hätte.

Tipp: Nimm dir nächstes Mal die Zeit, dir in Ruhe einen Kaffee zu machen, dich abseits aller Ablenkungen auf deine Lieblingscouch, den Balkon oder in den Garten zu setzen und deine Kaffee-Verabredung zu genießen. Ganz so, als wärst du nicht in den eigenen 4 Wänden, sondern in deinem Lieblingscafé um die Ecke. Vielleicht bist du am Ende überrascht, wie sich dein Blick auf virtuelle Kaffee-Treffen ändert.

#2 Meditieren

Hast du schon mal daran gedacht, deine Kaffeepause mit einer Meditation zu verbinden?

Füße stehen auf Yogamatte daneben Handy und Kaffeetasse

Ob Corona-Alltag oder nicht, wir nehmen uns immer weniger Zeit für uns selbst. Indem wir unsere Kaffeepause mit einer Meditation verbinden, können wir uns wieder darauf zurückbesinnen, wie wichtig Entspannungsphasen während unseres Alltags sind und auch, dass Kaffee viele Facetten hat. Er macht uns nicht nur wach, er ist auch eine Form des Genusses.

Tipp: Eine kleine Auszeit von unserem Alltag ist wichtig. Wenn du dir eine neue Routine wünschst, kann dir eine Tasse Kaffee in Verbindung mit einer Meditation einerseits die Bedeutung von Pausen und Ruhephasen vor Augen führen – und dir zeitgleich zu Entspannung und guter Laune verhelfen. Probier´s einfach mal aus ????

#3 Kreiere deine eigene Café Chill-out Lounge

Durch Home-Office und beschränkte Ausgehmöglichkeiten, verschwimmt für viele von uns das Privat- und Arbeitsleben immer mehr. Das hat viele Vorteile, kann aber auch negative Seiten haben.

Eine davon ist, dass wir uns selbst weniger Zeit zum Abschalten geben und wir uns immer weniger damit beschäftigen, dass wir Rückzugsorte und Möglichkeiten brauchen, um Energie zu sammeln und aufzutanken.

Gerade jetzt, wo wir auch außerhalb unseres Wohnraums eingeschränkt sind, brauchen wir Orte innerhalb unserer 4 Wände, die uns dabei unterstützen.

Tipp: Kreiere dir deine eigene Café Chill-out Lounge. Das sollte ein Ort sein, den du nicht mit Arbeit oder allgemeinen Verpflichtungen verbindest. Das kann eine Wohnzimmerecke, ein Platz am Fenster oder die Terrasse sein. Falls du die Möglichkeit hast, richte dir deinen persönlichen Fleck der Entspannung gemütlich ein.

Deinen persönlichen Ort zu schaffen, an dem du aktiv entspannen kannst, kann positive Gefühle auslösen und dir ein Stück Privatleben zurückbringen.

#4 Barista werden

Latte Art - Milch wird kunstvoll in einen Cappuccino gegossen

Wenn du dich schon immer für das Thema Kaffee interessiert hast und durch den Lockdown und fehlende Freizeitaktivitäten etwas mehr Zeit hast, probiere dich doch mal als Barista.

Viele Cafés und Kaffee-Experten bieten Online-Kurse an, in denen sie dir die Kaffee-Kunst näherbringen und dich mit Hintergrundwissen zum Thema Kaffee füttern.

So kannst du dich gleichzeitig weiterbilden, deine Skills erweitern und sogar lokale Cafés unterstützen.

Tipp: Auf Youtube finden sich auch kostenfreie Videos zur Kaffee-Art. Für Anfänger bieten sich vor allem einfache Muster wie z.B. ein Herz an, aber versuche dich doch auch mal an einem Corona-Virus. Und im Anschluss – ein köstlicher Schluck und alles ist weg. Wenn doch alles so einfach wäre wie Kaffee.

#5 Digitale Kaffeeverkostung

Dir fehlen Café-Hopping und das Reisen in ferne Länder? Dann gibt es hier eine gute Neuigkeit für dich. Eine Kaffee-Reise geht mittlerweile auch digital.

Wenn du also auf Kaffee-Verkostungen und Reisen in Länder wie Brasilien (der größte Kaffeeproduzent der Welt) noch eine Weile verzichten möchtest, dann gibt es Möglichkeiten, dir exotische Kaffees nach Hause zu bestellen und an Online-Verkostungen teilzunehmen.

So holst du dir leckere Kaffees ins Haus und hast gleichzeitig das Expertenwissen zur Hand, kannst deinen Horizont zu erweitern und ein paar Stunden mal etwas Neues zu sehen und zu hören.

Tipp: Falls dir die Idee der Kaffee-Reise gefallen hat, kannst du gleich im Anschluss deine nächste richtige Reise an den Ort des Kaffees deiner Wahl planen. Dann hast du etwas, worauf du dich freuen kannst, während du zu Hause an deinen neuen Kaffee-Vorräten arbeitest.

#6 Online-Lesung im Café

Seit langer Zeit werden für Bücher-Fans Lesungen an verschiedenen Locations, z.B. in Cafés (besonders in größeren Städten) angeboten. Natürlich werden diese nun auch immer mehr im Internet angeboten.

Das bedeutet, dass du nun unabhängig von der örtlichen Entfernung an Online-Lesungen teilnehmen kannst. So kannst du ein gutes Buch genießen und zeitgleich lokale Cafés und Autoren supporten.

Ob du eine Online-Lesung buchen möchtest oder nicht, auch online gibt es für wenig Geld gute Bücher, die eine tolle Ablenkung sein können.

Mit einer guten Tasse Kaffee in deiner Chill-out Lounge also eine tolle Möglichkeit, die Zeit zu nutzen und abzuschalten – vielleicht sogar mit Lektüre zum Thema Kaffee?

Tipp: Falls du eher der Seriengucker und nicht so der Leser bist, gibt es auch auf Netflix die Doku mit dem Namen „Suspended Coffee (Caffè Sospeso – Kaffee für alle)” zum Thema Kaffee. Wenn du noch mehr zum Thema Kaffee erfahren möchtest, kannst du dir auch unser Lexikon zur Welt des Kaffees von A – Z durchesen und selbst zum Kaffee-Experten werden.

In diesem Artikel hast du unsere 6 Tipps kennengelernt, wie du dir mit Kaffee den (Corona-) Alltag verschönern kannst. Dazu gehört natürlich auch die perfekte Zubereitung, die deine Auszeit noch schöner macht. Wenn du dafür mehr zum Thema Kaffee erfahren möchtest, dann schau gern mal in unserer Rubrik „Zubereitung“ vorbei und lass dich für deine nächste Kaffee-Pause inspirieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.