Type and press Enter.

Sind die teuersten Kaffeebohnen immer die besten?

Kaffeebohnen

Kaffeebohnen gibt es in zahlreichen Variationen und Ausführungen. Erschwingliche Kaffeebohnen der Discounter-Eigenmarke, Fairtrade-Kaffeebohnen aus dem Bioladen, preiswerte Bestseller und exklusive Kaffeebohnen, die zu einem Premium-Preis über die Ladentheke gehen.

Die Meinungen von Kaffeetrinkern zu Kaffeebohnen klaffen dabei weit auseinander. Manche sagen, dass der Preis überhaupt keine Rolle spielt und teure Bohnen lediglich aufwendiger vermarktet werden. Andere wiederum schwören auf die kostspieligen Premium-Kaffeebohnen und die himmlischen Versprechungen, die sie mit sich bringen.

Wie bei so vielem liegt die Wahrheit aber irgendwo in der Mitte. Während der Preis beim Kauf von Kaffeebohnen zwar eine Rolle spielt, sollst du beim Kauf mindestens genauso viel Aufmerksamkeit für eine Reihe von anderen Faktoren übrighaben.

Diese wären: Die Bohnen-Sorte und Herkunft, die Röstung der Bohnen, das Röstdatum und etwaige Siegel auf der Verpackung. Mit all diesen Faktoren im Kopf kannst du beim Kauf anhand von der Kaffeebohnen-Verpackung eine informierte Entscheidung treffen.

Kaffeebohnenkauf – Supermarkt oder Fachhändler?

Die erste Entscheidung beim Kauf von Kaffeebohnen fällt bereits, bevor du auch nur einen Fuß in ein Geschäft gesetzt hast. Einerseits kannst du bei einer riesigen Auswahl in einem Supermarkt fündig werden oder sich von einem Fachhändler zu einer erlesenen Auswahl von Kaffeebohnen beraten lassen.

Ein Bericht des Norddeutschen Rundfunks lässt dabei aufhorchen. Infolge einer stichprobenartigen Untersuchung in Supermärkten berichtete der NDR, dass nur ein Bruchteil der Kaffeebohnen überhaupt sämtliche Informationen auf seiner Verpackung trug. Herkunft, Röstung und Sorte kamen oft zu kurz. Selbst ein Mindesthaltbarkeitsdatum fehlte in vielen Fällen auf den Verpackungen von Kaffeebohnen. Das stellt zwar keinen Gesetzesverstoß dar, behinderst du aber beim Treffen einer guten Kaufentscheidung.

Aus diesem sind Sie besser damit beraten einen Kaffeespezialisten online oder in seinem Laden aufzusuchen, der sämtliche Informationen zu seinen Kaffeebohnen zur Verfügung stellt und dir ein ehrliches Kauferlebnis ermöglicht.

Kaffeebohnen Fachhändler Regal

Die Bohnen-Sorte und Herkunft

Es gibt nicht die eine perfekte Kaffeebohne. Allerdings gibt es sehr wohl eine perfekte Kaffeebohne für dich. Denn das Endprodukt hängt stark von dir Geschmack ab. Arabica und Robusta zählen zu den beliebtesten Bohnensorten, sind aber längst nicht die einzigen auf dem Markt. Für den Anfang bieten sie aber eine solide Orientierung.

Arabica-Kaffeebohnen sind sehr aromatisch und etwas teurer im Kauf und Verkauf. Bohnen der Sorte Robusta sind dagegen koffeinreicher, stärker und leichter zu ernten, was ihnen im Schnitt einen günstigeren Preis einbringt. Magst du deinen Kaffee stark, kannst du mit Robusta arbeiten, ansonsten bist du mit Arabica gut bedient.

Die Sorte der Kaffeebohne ist außerdem mit der Herkunft jener Bohne verbunden. So liefert Brasilien beispielsweise vorzugsweise Robusta und ist deswegen für seinen starken Kaffee bekannt. Besonders milde Kaffeebohnen stammen dagegen aus Äthiopien. Deren Arabica-Bohnen schmecken beinahe fruchtig und beinhalten deutlich weniger Koffein als ihre brasilianischen Verwandten.

Auch der Verweis auf die Herkunft aus Hochland-Plantagen ist ein Verweis auf das Geschmacksprofil der Kaffeebohne. Bohnen aus Hochländern schmecken komplexer und rechtfertigen einen höheren Preis.

Die Röstung der Bohnen

Nach dem Anbau und der Ernte einer Kaffeebohne steht die Röstung an. Dieser Schritt ist fast genauso wichtig, wie der Anbau selbst, weil er großen Einfluss auf das Geschmackserlebnis hat. Das Ziel einer Röstung ist es, die Kaffeebohnen bis in den Kern zu rösten, Bitterstoffe abzubauen und ein angenehmes Aroma zu entfalten.

Industrielle Röstungsformen werden nach Kosten- und Zeitfaktoren abgestimmt. Dabei kann es vorkommen, dass die Röstung unvollständig bleibt und das Geschmackserlebnis wegen der übrigen Bitterstoffe leidet. Ein besseres Verfahren ist dagegen die Trommelröstung, die zwar kleinere Mengen auf einmal, aber dafür eine vollständige und gleichmäßige Röstung gewährleistet. Auch dieser Vorgang schlägt sich in der Regel in der Bepreisung der Kaffeebohnen nieder, ist den Aufpreis aber allemal wert.

Kaffeebohnen in einem weißen Schälchen vor der Verpackung

Das Röstdatum

Neben der Frage, wie die Kaffeebohnen geröstet worden sind, sollst du ebenso in Erfahrung bringen, wann sie geröstet worden sind. Eine Faustregel für den Kauf von Kaffeebohnen besagt, dass der Geschmack der Bohnen etwa zwei bis drei Wochen nach der Röstung am besten ist.

Nun kann es ein wenig schwerer sein, derart frische Bohnen zu finden, deswegen kannst du sich auch an einem breiteren Zeitraum von drei Monaten orientieren. Spätestens danach lässt der Geschmack der Bohnen aber nach.

Die Verpackungen bei Fachhändlern sollten in der Regel Vermerke zum Röstdatum tragen, anhand derer Sie das Alter der Kaffeebohnen problemlos errechnen können.

Nicht vergessen: Die Bohnen werden auch eine Zeitlang in deinen eigenen vier Wänden lagern, also versuchst du beim Kauf die Zeit einzuberechnen, die du zum Verbrauchen der Kaffeebohnen benötigst. So kannst du ein anhaltend gutes Geschmackserlebnis sicherstellen.

Siegel auf der Verpackung

Das mag du nun womöglich überraschen, aber ein Siegel auf der Verpackung von Kaffeebohnen ist nicht unbedingt ein gutes Zeichen. Zwar unterscheidet sich die Bedeutung von Siegel zu Siegel, aber in erster Linie sind Siegel ein Zeichen dafür, dass hinter dem Produkt ein größerer Konzern steht, der für die Lizenzgebühren der Siegel aufkommen kann und womöglich an anderen Enden spart.

Im Gegenteil kann die Abwesenheit von Siegel somit auf das Vorhandensein eines kleineren Händlers hindeuten, der die Kosten des Siegels nicht stemmen kann, aber sehr wohl um die Qualität seines Produktes besorgt ist.

Fazit und weitere Tipps

Diese Liste ist auf keinen Fall vollständig. Es gibt noch zahlreiche weitere Faktoren, die du vor und nach dem Kauf von Kaffeebohnen in Betracht ziehen kannst. Besonders an den Kaffeebohnen selbst, wie z. B. etwaigen Bruchstellen, kannst du noch eine Menge erkennen.

Aber dennoch reicht diese Liste bereits, um die Frage nach den besten Bohnen und ihrem Preis zu beantworten und dir eine Hilfe für deinen Kaffeebohnen-Kauf an die Hand zu legen.

Der Preis sagt nur bedingt etwas über die Qualität von Kaffeebohnen aus. Zwar gibt es Verfahren, die sowohl die Qualität als auch den Preis von Kaffeebohnen steigern. Dennoch sind es am Ende Kriterien wie die Sorte, Herkunft, Röstung, das Röstungsdatum und die Siegel auf der Verpackung der Kaffeebohnen, die Ihnen mehr über die Qualität des Kaffees erzählen können als der Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.